Wir für Feuchtwangen

Feuchtwangen im ADFC Fahrradklima-Test – Nur Platz im Mittelfeld erreicht!

Im Herbst 2020 konnten Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Bundesrepublik ihre Stadt auf Fahrradfreundlichkeit bewerten. Dabei wurde nach Größe der Kommunen unterschieden. Feuchtwangen wurde in der Kategorie unter 20.000 Einwohner gewertet. Dabei wurde leider nur ein Platz im Mittelfeld erreicht. Von 418 Kommunen schaffte Feuchtwangen im Fahrradklima – Test nur Rang 206 mit einer Schulnote von 3.9. Mit 142 Personen hatten sich im Vergleich zu anderen Städten überdurchschnittlich viele Personen an der Notenvergabe beteiligt. Zur Einschätzung des Radverkehrs in Feuchtwangen mussten 27 Fragen bewertet werden. In der Gesamtwertung wurden verschiedene Fragen zu Gruppen zusammengefasst, so dass im Ergebnis das Fahrrad- und Verkehrsklima mit 3.7 bewertet wurde. „Der Stellenwert des Radverkehrs“ mit nur 4,3. Die „Sicherheit beim Radfahren“ mit der Note 3,8. „Der Komfort beim Radfahren“ mit 4,2 und „Infrastruktur Radverkehrsnetz“ mit 3,3.

Wir als Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen freuen uns, dass sich doch so viele Bürger*innen von Feuchtwangen an der Umfrage beteiligt haben. Wir sehen aber auch akuten Handlungsbedarf die Bedingungen für das Radfahren in unserer Stadt zu verbessern und dem steigenden Boom bei der Fahrrad – E-Mobilität gerecht zu werden.  Auch die Untersuchungen des Fachplanungsbüros im Rahmen des Verkehrskonzeptes zeigten bereits, dass der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr im Vergleich zu Städten ähnlicher Größenordnung Verbesserungspotential besitzt. Leider wird seit Jahren unter Einsatz von nicht unerheblichen Finanzmitteln Workshops einberufen und von Verkehrsplanern Konzepte erstellt, aber dann nicht konsequent umgesetzt. Jetzt ist seit Monaten ein Masterplan angekündigt, welcher endlich Schwung in die Sache bringen soll. Aber auch hier liegt dem Stadtrat noch kein Ergebnis vor. Die Stadtspitze sollte das mittelmäßige Ergebnis im Fahrradklima – Test des ADFC als Motivationsschub betrachten, um endlich die Rad- und Verkehrskonzepte zur Umsetzung zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.